Helmut Jakob

Ein Segeltörn im toskanischen Archipel
Capraia

  
Klicken Sie hier, um die Karte zu vergrößern 


Wir steuerten Capraia von Süd-Westen an und fanden die Insel wolkenverhangen.

In einem der danteschen Vorhöfe zur Hölle wurde der Insel Capraia schon früh ein literarisches Denkmal gesetzt. Aber leider reicht mein italienisch nicht aus, um den Text auf dem T-Shirt, das ich meiner Tochter von dort mitgebracht habe, zu übersetzten.

Wie dem auch sei, Capraia liegt etwas nördlich mitten auf der Verbindungslinie Elba - Cap Corse und ist es wert, angelaufen zu werden. Es ist eine grüne, gebirgige Insel. Wir sahen am Fähranleger Leute mit Bergsteigerausrüstung ankommen.


Hoch über dem kleinen Hafen am Ostufer der Insel (es gibt dort sogar eine Tankstelle), erhebt sich ein Städtchen. Wer mal hinkommt, sollte den Weg nicht scheuen. Eine besonders gute Erinnerung habe ich an den Landgasthof zur Sonne (auf italienisch hieß es irgendwas mit Sole) und die nette Köchin Clara, die nicht nur hervorragend kocht sondern auch mancherlei Gebäck und Torten täglich frisch in ihrer Küche zubereitet.

Weiter zur Insel Korsika  
Oder willst Du zu Napoleon zurück?                                                                                                   

 

RENBO   2001  2002  2003   Techn.Daten  Ansichten  Madine  Das Revier   Der Club   Bacchus   Reisen   TörnberichTe

HOME    SITEMAP   Gästebuch